Weiterbildungen

Weiterbildungen

Hier finden MBSR/MBCT-Lehrende einige Möglichkeiten der fachlichen Weiterbildung. Diese Liste ist – klarerweise – nicht vollständig und stellt keine Empfehlung des Vorstandes dar.

Bodhi College

ist ein Institut für Studien und Weiterbildungen im Bereich säkularer Anwendungen der frühbuddhistischen Lehre. Und da gehören eben auch alle auf Achtsamkeit aufbauende Verfahren dazu.

Kurse werden in England und Kontinentaleuropa angeboten an, die sich gut als Weiterbildung von MBSR/Mxx-Lehrer/Lehrerinnen eignen. Zu den Hauptlehrern gehören Stephen Batchelor, Christina Feldmann, Mark Akincano Weber und John Peacock. Wir arbeiten aber auch mit Yuka Nakamura, Chris Cullen und anderen, die alle der säkular interpretierten frühbuddhistischen Lehre verbunden sind. Weitere Details findest Du auf unserer Webseite  (dt. https://bodhi-college.org/de/).

 

Zweijährige Vertiefungsfortbildung für MBSR/MBCT-Lehrende

in Freiburg am Europäisches Zentrum für Achtsamkeit (EZfA)

Beginn: Herbst 2018

https://www.mbsr-freiburg.de/fortbildung-mbsr/

Das Europäisches Zentrum für Achtsamkeit (EZfA) bietet ein Fortbildungs- und Vertiefungsprogramm für ausgebildete MBSR- und MBCT-Lehrende an. Zu den Inhalten gehören Supervision, Intervision sowie die Vermittlung von Möglichkeiten und Anregungen, um die eigene Praxis noch einmal neu in den Blick zu nehmen und zu bereichern. Unser Programm ist an die neuen Anforderungen für die Weiterbildung und Lehrerausbildung des deutschen MBSR- und MBCT-Verbandes angepasst, und wir werden auch mit anderen nationalen MBSR-Verbänden zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass sie unser Programm anerkennen. 

Zu den SupervisorInnen zählen u.a. Silvia Wiesmann, Barbara Dietz-Waschkowski und Paul Grossman. Als Dozent und Betreuer wird außerdem Saki Santorelli, Nachfolger von Jon Kabat-Zinn und inzwischen emeritierter Direktor des ‘Center for Mindfulness’, an unserem Programm mitwirken. Die Verfeinerung all jener Qualitäten, die für unsere Achtsamkeitspraxis grundlegend sind, ist ein lebenslanger Prozess – in unserem alltäglichen Leben wie in unserer Arbeit als MBSR- und MBCT-LehrerInnen. Uns den Herausforderungen des Lebens mit wohlwollender und voller Aufmerksamkeit für die von Moment zu Moment fortschreitenden Erfahrungen zu stellen, ist nicht einfach. Freundlichkeit, Großzügigkeit, Mitgefühl, Geduld und Gleichmut zu entwickeln, braucht Zeit und Unterstützung. In unserer MBSR-Arbeit sind sie unerlässlich.

Vor mehr als zehn Jahren haben Ulli Kesper-Grossman und ich das prozess-orientierte Training für MBSR-LehrerInnen in die Praxis umgesetzt. Uns war klar, dass das ein guter Start in die Achtsamkeitslehre ist, aber mit Sicherheit kein genügendes Rüstzeug, um all den Wechselfällen des Lebens gerecht zu werden, die uns im Laufe unserer MBSR- oder MBCT-Kurse begegnen. Zusätzliche Unterstützung, Erfahrung und die Erweiterung unserer Kompetenzen und Fähigkeiten sind auf Dauer unverzichtbar. Das war damals schon unsere Motivation, Seminare im EZFA anzubieten, und ist nun der Grund, eine vertiefende Fortbildung für MBSR- und MBCT-Lehrende in unser Programm aufzunehmen.

Der Adressaten-Kreis: Menschen, die ein anerkanntes MBSR- oder MBCT-Trainings-Programm absolviert haben. Menschen, die MBSR oder MBCT lehren und für die nächsten zwei Jahre reguläre Kurse anbieten.

Kosten: 2250 Euro

Anmeldung: Auf Anfrage an info@mbsr-freiburg.de senden wir Ihnen per Mail den Anmeldebogen zu.

 

Meditation and Life – Schweigeretreat mit Jason Siff

28. August 2018 – 2. September 2018 (Götzis)

https://www.arbor-seminare.de/veranstaltung/meditation-and-life

„Wenn Du zulässt, dass Dein Leben in Deinen Meditationssitzungen stattfindet, kann Deine Meditationspraxis Dein Leben verändern. Meditation ist nicht eine Flucht aus den Spannungen und Konflikten unseres Lebens, sondern ein Weg, mit ihnen zu sein, aus ihnen zu lernen und zu ändern, wie wir darauf reagieren.” (Jason Siff)

In der Praxis der “Recollective Awareness Meditation” (Erinnerndes Gewahrsein), die Jason Siff vor fast drei Jahrzehnten entwickelt hat, meditieren Menschen mit größerer Freundlichkeit und Sanftheit, sie entwickeln Toleranz und Akzeptanz für schwierige Gefühle und Gedanken und interessieren sich schließlich immer mehr dafür, ihre innere Erfahrung zu erkunden, um die Gründe und Bedingungen für ihr Leid zu erkennen. Das Hauptmerkmal dieser Meditationspraxis ist, sich an das zu erinnern, was während der Meditation auftaucht, indem die Teilnehmer ihre Erfahrungen aufschreiben und sie evtl. mit dem Lehrer teilen.

Dieses Retreat eignet sich für Meditations-Anfänger genauso wie für Menschen mit viel Erfahrung. Die Kurssprache ist Englisch mit deutscher Übersetzung.

Kursgebühr: 230,- € (ohne Unterkunft und Verpflegung) zzgl. Dana

Achtsamkeit für Gefühle und Gedanken in der Meditation

(Recollective Awareness meditation) mit Jason Siff

5. -10. September 2018 (Buddhistisches Zentrum Scheibbs)

http://www.bzs.at/index.php/recollective-awareness-meditation-2017/

Jason Siff created Recollective Awareness Meditation in the late 1980s as an alternative to Vipassana Meditation. It is an open unstructured approach to meditation, where the meditator sits with the full range of their experience, including thoughts and emotions. It is a gentle, accepting approach to meditation, and is suitable to for beginners and advanced meditators. The meditation sittings will be from 30 minutes to 45 minutes long, with time for journaling after each sitting. Jason will also give talks on developing awareness in meditation, the cultivation of calm states and beneficial qualities, and the Buddha’s teaching on dependent arising. Jason will be teaching this retreat in English.

Jason Siff began developing Recollective Awareness Meditation when he was a Buddhist monk in Sri Lanka in the 1980s. He has written two books on meditation, both published by Shambhala Publications: “Unlearning Meditation” and “Thoughts Are Not the Enemy.” He is the guiding teacher of the Skillful Meditation Project, and has trained teachers in the USA, Canada, and Australia. His website is www.skillfulmeditation.org

Kursgebühr: 214.-€ Hauskosten zzgl. DanaMeditation and Life – Schweigeretreat mit Jason Siff

 

Jetzt MBCT unterrichten – Refresher für einen guten Start

21. – 23. September 2018 (Haus Klara, Kloster Oberzell bei Würzburg)

https://www.institut-fuer-achtsamkeit.de/mbct/refresherseminar-fuer-mbct-lehrerinnen

mit Heike Alsleben

Dieses Auffrischungs-Seminar richtet sich an MBCT-LehrerInnen, die nach ihrer Teilnahme am MBCT-Aufbaumodul erst wenige oder noch keine Erfahrungen in der Durchführung des 8-Wochen-Programms gesammelt haben und sich Unterstützung und Austausch wünschen, um dies aktiv zu verändern.

Das MBCT-Curriculum und sein Anwendungsspektrum haben sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Es stellt ein gefragtes Angebot für Menschen dar, die im Anschluss an eine wiederholte depressive Krise oder im Rahmen einer anderen psychiatrischen Erkrankung nach Möglichkeiten der aktiven Krankheitsbewältigung und Rezidivprophylaxe suchen.

Wer damit beginnen möchte, MBCT zu unterrichten, dem begegnen vielfältige Herausforderungen und Fragen. Gerade wenn die Teilnahme am MBCT-Aufbaumodul schon eine Weile zurückliegt, liegt der Wunsch nahe, das eigene Wissen aufzufrischen und zu vertiefen, um einen gelungenen Einstieg in die MBCT-Arbeit zu finden und sich persönlich weiterzuentwickeln. Mit diesem Refresher-Seminar möchten wir Sie dabei unterstützen und Ihnen neue Impulse für Ihre Kursarbeit mit auf den Weg geben.

Teilnahmevoraussetzungen: Abgeschlossene MBCT-Weiterbildung mit Zertifikat.

Seminarkosten: 300,- Euro, ohne Übernachtung und Verpflegung

 

Trauma, Achtsamkeit & Mitgefühl – Schwierigen Situationen in Achtsamkeitskursen oder achtsamkeitsbasierter Therapie mit
Mitgefühl und Gelassenheit begegnen

mit Prof. Dr. Luise Reddemann und Petra Meibert
28.-30. September 2018 (Bochum)

http://www.achtsamkeitsinstitut-ruhr.de/trauma-achtsamkeit-mitgefuehl/

Achtsamkeit und Mitgefühl als innere Haltung sich selbst und seinen KlientInnen gegenüber haben in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Insbesondere für Menschen, die in der Vergangenheit mit traumatischen Erfahrungen konfrontiert wurden, birgt eine zugewandte, achtsame und mitfühlende Haltung dem Erleben im Hier und Jetzt gegenüber ein großes Potential für tiefe innere Heilung.

Die Meditation, in der eine achtsame und mitfühlende Haltung sich selbst gegenüber erlernt wird, hat in diesem Kontext aber auch ihre Grenzen. Schwierige Situationen können auftreten, wenn KlientInnen durch die Meditation in innere Situationen, Gefühle und Gedanken geraten, die unmittelbar mit der traumatisierenden Erfahrung in Verbindung stehen. Das offene Gewahrsein, das in der Meditation erlernt wird, kann dann zum Problem werden, da die Menschen in solchen Zuständen oft nicht mehr in der Lage sind, sich selbst zu helfen.

Als Achtsamkeitslehrende, PsychotherapeutInnen und BeraterInnen benötigen wir Sensibilität für solche Situationen und Mitgefühl und Toleranz gegenüber dem, was in uns selbst und in unseren Klienten auftaucht. Die Entwicklung dieser Qualitäten kann uns dabei helfen, klarer zu erkennen, wann – auch in uns selbst – Grenzen auftreten und wie wir weise und gesund mit diesen umgehen können.

Luise Reddemann, Ärztin, Psychoanalytikerin und Begründerin der „Psychodynamisch Imaginativen Traumatherapie“, PITT, hat selbst langjährige Meditationserfahrung und wird in diesem Seminar die Möglichkeiten und Grenzen in der achtsamkeits- und mitgefühlsbasierten Behandlung traumatisierter KlientInnen aufzeigen. Es wird ein Grundlagenwissen über Trauma und Trauma-Folgen vermittelt und wie man mit solchen Erfahrungen im Rahmen eines (Achtsamkeits-)Seminars oder in der Einzeltherapie umgehen kann. Daneben gibt es auch ausreichend Raum für gemeinsame Meditationspraxis.

Zielgruppe:
Achtsamkeitslehrende (MBSR, MBCT, MSC, MBCL), TherapeutInnen, BeraterInnen
Seminargebühr: 360,00 Euro. Für ihre Unterkunft sorgen Sie bitte selbst.

 

 

Mindful Self-Compassion (MSC) / Achtsames Selbstmitgefühl

Intensivseminar mit Christopher Germer und Regula Saner

30. September 2018 – 5. Oktober 2018 (Götzis/Vorarlberg)

https://www.arbor-seminare.de/veranstaltung/mindful-self-compassion-msc-achtsames-selbstmitgefühl-2018-09

Die Forschung hat gezeigt, dass achtsames Selbstmitgefühl emotionales Wohlbefinden stark fördert und Mitgefühls-müdigkeit mindert. Selbstmitgefühl zeigt einen Weg, unsere Beziehung zu uns selbst wohlwollender und freundlicher zu gestalten, eigene negative Programme zu erkennen, um diese hinter sich zu lassen und so zu mehr Gelassenheit und innerem Frieden zu finden.
Diese Fortbildung wird eine erfahrungsgeleitete Reise in die Welt der Achtsamkeit und des Selbstmitgefühls sein, mit Meditationsübungen, Übungen in der Gruppe, Vorträgen und Fach-Diskussionen.

Kursgebühr: 790,- EUR (inkl. Kursmaterial und Übersetzung, ohne Unterkunft und Verpflegung)

 

 

Inquiry: Die Weite der Erfahrung erkunden – Stabilität in der Praxis finden

Fortbildungs-Retreat mit Tina Draszczyk und Petra Tschögl

17. – 21. Oktober 2018 (Brettl bei Gaming)

https://www.arbor-seminare.de/veranstaltung/inquiry-die-weite-der-erfahrung

Dieses Seminar ist eine Kombination aus Retreat und Fortbildung für ausgebildete und auch angehende MBSR-LehrerInnen, die sich noch in der Ausbildung befinden. Im Fokus steht das Thema „Inquiry”. Dieses gemeinsame Erforschen von Erfahrungen ist ein besonders wertvoller Aspekt des 8-wöchigen MBSR-Kurses.
Grundlage dafür ist die eigene Meditation: die Fähigkeit, sich der jetzigen Erfahrung zuzuwenden und damit angemessen umzugehen. Darum spielt in diesen Tagen die gemeinsame stille Meditationspraxis im Sitzen und in Bewegung eine wichtige Rolle. Neben der gemeinsamen Meditation üben wir uns im Erforschen und befassen uns mit den Fähigkeiten, die dafür besonders förderlich sind.
Außerdem sind die TeilnehmerInnen dazu eingeladen, Unsicherheiten und Fragen, die sich in ihren achtwöchigen Kursen ergeben haben, zu klären – am besten anhand von konkreten Beispielen aus der Praxis. Das Retreat wird teilweise in Stille sein.

Kursgebühr: 380,- € (ohne Unterkunft und Verpflegung)