AKTUELLES

Ist Achtsamkeit die neue Spiritualität des Erfolgs?

Buddhistisch-Christliches Dialogforum
Soirée am Dom – Buchpräsentation
Do 14. Dezember 2023, 19.30 Uhr – 21.30 Uhr

Achtsamkeit ist Kult. Achtsam leben ist trendy. Doch was verbirgt sich hinter der neuen Popularität dieses Begriffs? Aus einer fast unbekannten buddhistischen Meditationspraxis wurde eine wichtiges Werkzeug der Selbstoptimierung, aber auch eine Heilungs- und Stärkungsmethode, die heute das US-Militär, Krankenhäuser, Manager*innen und Therapeut*innen anfixt. Der Achtsamkeits-Boom wird kritisch aus buddhistischer, philosophischer und religionswissenschaftlicher Perspektive hinterfragt.

Buchvorstellung (Videostream) von Dr. Ursula Baatz, Christin, Philosophin und Religionswissenschaftlerin, MBSR-Lehrende und Zen-Lehrerin, Wien

Ursula Kogetsu Richard, buddhistische Zen-Priesterin, Autorin, Übersetzerin von Thich Nhat Hanh, Verlegerin der edition steinrich, Berlin

Kooperation: Pfarramt für interreligiösen Dialog der Evangelischen Kirche Frankfurt-Offenbach


Eine Anmerkung

Als Verein möchten wir darauf hinweisen, dass das Erlernen eines gesunden Umgangs mit Stress für viele Menschen eine Lebensstiländerung erfordert. Das bedeutet zu lernen, dass es nicht hilfreich ist, Entspannung nur im Rückzug zu suchen. Hilfreich ist, mehr in der Gegenwart zu leben und die Wahrnehmung der Sinne zu genießen. Dazu verhilft Meditationspraxis – Entspannung ist nur eine Nebenwirkung.

Die 8-wöchigen Programme – wie etwa der MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) Kurs – haben aufgrund ihrer Dauer das Potential, eine Änderung des Lebensstils einzuleiten. Gerade die Begegnungen in der Gruppe regen dazu an, mit den Mitmenschen aufmerksamer, freundlicher und authentischer umzugehen. Achtsamkeitskurse können eine Psychotherapie nicht ersetzen, sie aber im günstigen Fall verkürzen und der Klient*in damit Zeit und Geld sparen.
Mit Achtsamkeit wird, wie mit allem, was modern ist, momentan viel Geschäft gemacht und zunehmend bieten kaum ausgebildete Anbieter mit nur sehr oberflächlichem Verständnis teure Seminare an. Unsere Mitglieder haben alle eine anerkannte, gründliche Achtsamkeits-(MBSR-)Ausbildung abgeschlossen, die angebotenen 8 -Wochenkurse folgen klinisch evaluierten Curricula und sind nicht gratis, jedoch preislich erschwinglich.

Dr.med. Helmut Renger, Obmann der MBSR-MBCT-Vereinigung Österreich


Achtsamkeit und Klima

“Unsere Gesellschaft ist auf Gier ausgerichtet.” Ursula Baatz erklärt, wie Achtsamkeit im Kampf gegen die Klimakrise helfen könnte. Denn das größte Umweltproblem sei, dass wir immer mehr wollen.
Podcast vom 6.Oktober 2023 im Standard.

Achtsamkeitsübungen öffnen die Wahrnehmung hin zu bislang verborgenen Zusammenhängen. Genau das ist es, was zur Bewältigung der Klimakrise nötig ist: die Fähigkeit, die Konsequenzen des Handelns möglichst umfassend einzubeziehen.
Die Furche 24.August 2023

Besinnung aufs Wesentliche soll dem Klima helfen.
Artikel im Standard vom 28.August 2023